Gezielte Lenkung von Hochwasser

Welche Maßnahme wird durchgeführt? Die Umgestaltung der Einmündung des Hasselbachs in die Vicht – als gezielte Lenkung von Hochwasser.
Wo und was wird gemacht? Der Hasselbach wird kurz vor der Mündung durch die Verlegung der Uferböschung aufgeweitet und kann so mehr Wasser aufnehmen. Ebenso ist beabsichtigt, einen Abschlagsgraben zu schaffen, in den das Wasser des Hasselbachs gezielt einströmt, sobald der Bach einen bestimmten Wasserstand erreicht hat.
Was soll erreicht werden? Der Abschlagsgraben mündet an einer anderen Stelle in die Vicht und entlastet somit die bestehende Einmündung. Dadurch wird u. a. ein Betriebsgelände geschützt, das sich unmittelbar im Einmündungsbereich befindet.
Wer ist zuständig? Der WVER.
Wann ist sie umgesetzt? Kurzfristig (1 – 3 Jahre).